Gefährden Nanomaterialien die Umwelt?

Synthetisch hergestellte Nanomaterialien haben sehr unterschiedliche Eigenschaften. Solche Materialien sind oft nur schwer wasserlöslich, neigen zum Verklumpen oder sind fest an ein Trägermaterial gebunden. Ein Großteil der eingesetzten Nanomaterialien verliert die Nanoeigenschaften rasch und es können keine Nanopartikel freigesetzt werden. Durch chemische Modifizierung kann das Verhalten von Nanomaterialien jedoch verändert werden, so dass sie weniger verklumpen und ihre Nanogröße beibehalten.

Berechnungen zeigen, dass synthetisch hergestellte Nanomaterialien vorwiegend übers Wasser in die Umwelt gelangen können. Dies ist daher auch ein Schwerpunkt bei der Erforschung der Wirkung von Nanomaterialien auf die Umwelt. Wegen der sehr unterschiedlichen Zusammensetzung und Eigenschaften müssen Nanomaterialien jedoch individuell untersucht werden.